Sieben neue Mitglieder aufgenommen

Stärkung des TFI-Forschungsprofils

24.07.2017

Auf der Vollversammlung der PIs am 22.06.2017 sind sieben neue Mitglieder in den Profilbereich Thermo-Fluids & Interfaces (TFI) aufgenommen worden.

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Fachbereichen Informatik, Chemie, Physik, Mathematik und Maschinenbau sind an Verbundinitiativen und laufenden Verbünden des Profilbereichs TFI beteiligt. Sie stärken das Forschungsprofil in den Bereichen Wärme- und Stofftransport, reaktive Strömungen sowie Informationsinfrastruktur.

Im Folgenden finden Sie jeweils ein kurzes Portrait.

Christian Bischof leitet seit Juli 2011 das Hochschulrechenzentrum der TU Darmstadt sowie das Fachgebiet Scientific Computing. Einer der dortigen Forschungsschwerpunkte ist das automatische Differenzieren (AD). AD beschreibt Techniken zur Berechnung der Ableitungen von Funktonen, die als Computerprogramme gegeben sind. Diese setzen sich aus einfachen Elementaroperationen zusammen, für die genaue Ableitungen bekannt sind. Mittels der Kettenregel kann dann daraus die Ableitung des ganzen Programmes errechnet werden.

Weitere Forschungsinteressen von Prof. Bischof sind:

  • Produktivität in der Parallelen Programmierung
  • Parallel Algorithms and High Performance Computing
  • Problem Solving Environments for Scientific Computing
  • Organisational Paradigms for IT in Scientific Organisations
  • IT-Support for Scientific Research Processes („eScience“)

Im Sonderforschungsbereich 1194 leitet er zusammen mit Prof. Dr. Dieter Bothe das Teilprojekt Informationsinfrastruktur (Z-INF). Hier wird die Nachhaltigkeit und Zugänglichkeit von Forschungsdaten sichergestellt.

Weitere Infos:

Fachgebiet Wissenschaftliches Rechnen

Annette Andrieu-Brunsen leitet die Arbeitsgruppe Smart Membranes im Fachbereich Chemie der TU Darmstadt. Schwerpunkt dort sind Transportprozesse in mesoporösen Polymermembranen – und deren Steuerung durch äußere Reize.

Annette Andrieu-Brunsen leitet ein Teilprojekt über funktionale Membrane innerhalb des SFB 1194 und eine Nachwuchsgruppe im LOEWE Forschungsschwerpunkt iNAPO – Ionenleitende Nanoporen.

Weitere Infos:

Arbeitsgruppe Smart Hybrid Membarnes

Reizbare Kunststoffe für smarte Filter und Sensoren (hoch³forschen 4/2016)

Benjamin Böhm leitet die Forschungsgruppe „Applied Thermochemical Energy Converters“ am Fachgebiet Energie- und Kraftwerkstechnik der TU Darmstadt sowie ein Teilprojekt des SFB Transregio 150 zur Untersuchung innermotorischer wandnaher Prozesse.

Seine Forschungsinteressen sind:

  • Turbulente Verbrennung
  • Verbrennung in Motoren
  • Kohleverbrennung
  • Lasermesstechnik
  • Hochgeschwindigkeits- und volumetrische Messtechnik
  • Experimente zur Validierung numerischer Simulationen

In Kooperation mit Brian Peterson (University of Edinburgh) organisiert Benjamin Böhm den jährlich stattfindenden “Darmstadt Engine Workshop”.

Weitere Infos:

Fachgebiet Energie und Kraftwerkstechnik

Fachgebiet Reaktive Strömungen und Messtechnik

Sonderforschungsbereich TRR 150

Bastian Etzold leitet eine Arbeitsgruppe für Technische Chemie an der TU Darmstadt. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erforschen Methoden zur Synthese neuartiger funktionaler Materialien für energietechnische Anwendungen, wie Katalysatoren in Brennstoffzellen. Zur Förderung seiner Arbeit auf diesem Gebiet erhielt Prof. Etzold 2016 einen ERC Consolidator Grant.

Bastian Etzolds Forschungsschwerpunkte sind:

  • Materialsynthese
  • Thermische Katalyse
  • Elektrokatalyse
  • Photokatalyse und Spektroskopie

Weitere Infos:

Etzoldlab

Forschung für die Energiewende

Holger Marschall leitet eine Forschungsgruppe am Fachgebiet Mathematische Modellierung und Analysis sowie ein Teilprojekt des SFB 1194. Einer seiner Forschungsschwerpunkte ist die Simulation von Zweiphasen- und Grenzflächenströmungen mit OpenFOAM.

Weitere Infos:

Sonderforschungsbereich 1194 – Teilprojekt B02

Mathematische Modellierung und Analysis

Christina Thiele leitet einen Arbeitskreis für Organische Chemie und ist Direktorin des NMR-Zentrums an der TU Darmstadt. In Kooperation mit Prof. Dr. Michael Vogel (FB Physik) leitet sie ein Teilprojekt des SFB 1194, in dem Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mittels NMR-Methoden das Verhalten von Flüssigkeiten an Festkörperoberflächen ortsaufgelöst untersuchen.

Christina Thieles Forschungsschwerpunkte sind:

  • NMR-Spektroskopie
  • Dipolare Restkopplungen (RDC)
  • Monomersynthese
  • Peptidchemie

Weitere Infos:

Thielelab

NMR-Zentrum an der TU Darmstadt

Regine von Klitzing wurde im März 2017 an das Institut für Festkörperphysik der TU Darmstadt berufen und leitet dort die Arbeitsgruppe Weiche Materie an Grenzflächen. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler untersuchen die Wechselwirkungen in dünnen Flüssigkeitsfilmen und an der Grenzfläche zwischen Luft und Wasser. Weitere Forschungsschwerpunkte sind:

  • Struktur und Dynamik von Polyelektrolyt-Mehrfachschichten
  • Funktionalisierte/reagierende Mikrogele
  • Oberflächeninduzierte Anordnung von Kolloidpartikeln und komplexe Flüssigkeiten
  • Polymerbürsten und Nanopartikel

Weitere Infos:

Arbeitsgruppe Soft Matter at Interfaces