Profilbereich Thermo-Fluids & Interfaces

Profilbereich Thermo-Fluids & Interfaces

Der Profilbereich Thermo-Fluids & Interfaces (TFI) unterstützt und bündelt zahlreiche Forschungsaktivitäten an der TU Darmstadt auf den Gebieten der Strömungsdynamik, der Verbrennung sowie des Wärme- und Stofftransports.

Ein besonderer Schwerpunkt ist die Förderung der fachgebietsübergreifenden Zusammenarbeit bei Grundlagen- und Auftragsforschung. TFI macht hier die Möglichkeiten und Leistungsfähigkeit der TU Darmstadt sichtbarer gegenüber internen und externen Partnern. Darüber hinaus unterstützt TFI mit organisatorischen und vertraglichen Maßnahmen bei der Umsetzung von Projekten.

Wissenschafltiche Ziele:

  • Transportphänomene verstehen (Masse, Impuls, Energie und Spezies)
  • Transportprozesse modellieren und vorhersagen
  • Transportprozesse steuern
  • Einflussfaktoren optimieren um Prozesse und Maschinen effizienter zu machen
  • Technische Demonstratoren entwerfen und realisieren
  • Wissen, Methoden und Techniken in industrielle Anwendungen überführen

Zusammenarbeit und Austausch mit der Industrie

Zusätzlich zu einem stark grundlagenorientieren Forschungsprogramm pflegen die Mitglieder von TFI umfassende Kontakte zu Industriepartnern und forschen anwendungsorientiert.

Aktuelles

  • Forschungsvorhaben NAMOSYN

    Nachhaltige Mobilität durch synthetische Kraftstoffe

    Die Technische Universität Darmstadt hat mit vier Fachgebieten des Fachbereichs Maschinenbau Förderungsanträge für das Forschungsvorhaben „Nachhaltige Mobilität durch synthetische Kraftstoffe“ (NAMOSYN) gestellt. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Gemäß Gesamtvorhabenbeschreibung partizipieren 25 Industriepartner, 15 Forschungseinrichtungen sowie sieben Verbände bzw. Gesellschaften.