Profilbereich Thermo-Fluids & Interfaces

Profilbereich Thermo-Fluids & Interfaces

Der Profilbereich Thermo-Fluids & Interfaces (TFI) unterstützt und bündelt zahlreiche Forschungsaktivitäten an der TU Darmstadt auf den Gebieten der Strömungsdynamik, der Verbrennung sowie des Wärme- und Stofftransports.

Ein besonderer Schwerpunkt ist die Förderung der fachgebietsübergreifenden Zusammenarbeit bei Grundlagen- und Auftragsforschung. TFI macht hier die Möglichkeiten und Leistungsfähigkeit der TU Darmstadt sichtbarer gegenüber internen und externen Partnern. Darüber hinaus unterstützt TFI mit organisatorischen und vertraglichen Maßnahmen bei der Umsetzung von Projekten.

Wissenschafltiche Ziele:

  • Transportphänomene verstehen (Masse, Impuls, Energie und Spezies)
  • Transportprozesse modellieren und vorhersagen
  • Transportprozesse steuern
  • Einflussfaktoren optimieren um Prozesse und Maschinen effizienter zu machen
  • Technische Demonstratoren entwerfen und realisieren
  • Wissen, Methoden und Techniken in industrielle Anwendungen überführen

Zusammenarbeit und Austausch mit der Industrie

Zusätzlich zu einem stark grundlagenorientieren Forschungsprogramm pflegen die Mitglieder von TFI umfassende Kontakte zu Industriepartnern und forschen anwendungsorientiert.

Aktuelles

  • 29.11.2018

    Elektroosmotischer Fluss in Nanokanälen

    Heinrich und Margarete Liebig-Preis für Masterarbeit

    Für seine Masterarbeit über den Elektroosmotischen Fluss in Nanokanälen ist Sebastian Dehe (Institut für Nano- und Mikrofluidik) mit dem Heinrich und Margarete Liebig-Preis der TU Darmstadt ausgezeichnet worden.

  • 26.11.2018

    Forschung für stabile Flammen in Wandnähe

    SFB/Transregio 150 für weitere vier Jahre bewilligt

    Der SFB/Transregio 150 „Turbulente, chemisch reagierende Mehrphasenströmungen in Wandnähe“ wird für weitere vier Jahre bewilligt. Dies beschloss der Bewilligungsausschuss der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) auf seiner Herbstsitzung in Bonn.

  • 23.11.2018

    Mikro- und Nanopartikel mit lichtgesteuerter Marangoni-Strömung lenken

    Marangoni Tweezers, Nano- and Microfluidics

    Neue Publikation in Nano Letters

    Forscher am Institut für Nano- und Mikrofluidik und Kollegen vom National Institute of Technology Calicut und der Tsinghua University haben eine Methode entwickelt, die das Greifen und Manipulieren von Nano- und Mikropartikeln mit Hilfe von lichtgesteuerten Grenzflächenströmungen erlaubt.

  • 01.11.2018

    Symposium Energieeffiziente Quartiersentwicklung

    19. Februar 2019, Technische Universität Darmstadt

    Das Team des vom BMWi geförderten Projekts EnEff:Stadt Campus Lichtwiese veranstaltet am 19. Februar 2019 das „Symposium Energieeffiziente Quartiersentwicklung“ an der TU Darmstadt.